African Union African Diaspora Germany |Founding Board Vice-President Adetoun Kueppers-Adebisi (Gruendungs-Vorstand) – is interviewed at African Diaspora African Union Meeting at the South African Embassy 2014 by Afrobiz Germany


African Union African Diaspora Germany Founding Board Vice President Adetoun Kueppers-Adebisi (Gruendungs-Vorstand) is interviewed at African Diaspora African Union Meeting at the South African Embassy 2014 by Afrobiz Germany

Deutschland Black Berlin African-Union-African-Diaspora-Adetoun-Kueppers-Adebisi-Interview Germany

Deutschland Black Berlin African-Union-African-Diaspora-Adetoun-Kueppers-Adebisi-Interview Germany

Die Vize-Praesident_in des Gruendungsvorstandes der African Union African Diaspora 6. Region Deutschland im Interview mit Afrobiz Germany auf der Konferenz in der Suedafrikanischen Botschaft Berlin 2014

Jean Paul Bourelly & Sadiq Bey present CITICEN X – WIN FREE TICKETS – Another AFROTAK TV cyberNomads commUNITYpromo AFROTFUTURISM Live in Berlin Enjoy at English Theater Berlin !!!


AFROTAK-citicen-X-community-promo-Jean-Paul-Bourelley-Sadiq-Bey

AFROTAK-citicen-X-community-promo-Jean-Paul-Bourelley-Sadiq-Bey

“It’s all about power in the darkest hour… ain’t no free ride, if you want to glide, on it” says Bey on the song Sacred.

This newly formed duo appeals to the cinematic sense of music and the freedom to navigate beyond category. Inspired by the revolutionary 1960′s of Detroit, Chicago and Los Angeles, marinated over time, Citizen X finds a new voice in the theater of today’s globalized one-world politics. The duets move through a landscape filled with a sense of spirituality, atmospheric sound bytes punctuated by wide ranging guitar sounds and observant commentary on today’s tumultuous world. Cadillac Eldorados, Sun Ra’s Arkestra and names like Amiri Baraka, Fred Hampton and Huey P. Newton come to mind in a blend of black-a-delic consciousness, bringing a sense of proximity to both danger, beauty and love.

Jean-Paul Bourelly started his musical career in Chicago playing with some of the south side’s most adventurous figures like Phil Corran, Pete Cozey and formed his outlook on music. The city was blazing one night and the next day everything was gone. So was the 60′s in the heat of social change. Bourelly moved his avant blues on to New York performing with Elvin Jones, Miles Davis and Pharoah Sanders before embarking on 14 CD’s under his own name, which include Saints and Sinners (DIW), the rock flavored Trippin and Afro experimental trip, Boom Bop.

Sadiq Bey began his social investigation with performance and poetry in post-insurrection Detroit’s experimental music scene with artists like Faruq Z. Bey, Kenny Cox, poet Dudley Randall and drummer, Roy Brooks. He is best known as the front man for Don Byron’s NuBlaxploitation, Tuskegee Experiments, The Othello Syndrome with pianist Uri Caine and his own projects, schwartzegeist and >Green_man/. In 2008 he received the Berlin Studio Project Award for his electronic/acoustic recording Slow the Ear (Allzeit Musik). He recently appeared at English Theatre Berlin | International Performing Arts Center in the role of Maurice in the world premiere of Alexander Thomas’ play Schwarz gemacht.

 

Internationales Refugee Tribunal gegen die Bundesrepublik Deutschland Afrika Berlin Deutschland Voice Refugee Forum


Refugees in Deutschland klagen die Bundesrepublik Deutschland wegen Menschenrechtsverletzungen.

Internationales Tribunal gegen die Bundesrepublik Deutschland Afrika Berlin Deutschland PICTURE STREAM

Internationales Tribunal gegen die Bundesrepublik Deutschland Afrika Berlin Deutschland PICTURE STREAM

WATCH THE PICTURE STREAM HERE:

https://www.facebook.com/media/set/?set=a.469398856479786.1073741894.214741891945485&type=1

Video Interview OSAREN IGBINOBA Voice Refugee Forum Internationales Tribunal gegen die Bundesrepublik Deutschland Afrika Berlin Deutschland

Interview-OSAREN-IGBINOBA-Voice-Refugee-Forum-Internationales-Tribunal-gegen-die-Bundesrepublik-Deutschland-Afrika-Berlin-Deutschland-WP

Interview-OSAREN-IGBINOBA-Voice-Refugee-Forum-Internationales-Tribunal-gegen-die-Bundesrepublik-Deutschland-Afrika-Berlin-Deutschland-WP

Watch the Interview with Osaren Igbinoba here:

http://youtu.be/Wtu0GFrx0E4

Afrika Wedding REMEMBERANCE Culture Afrikanisches Viertel WEDDING Erinnerungskultur Afrika Wedding Deutschland Black Berlin Postkolonial Dekolonial AFROTAK TV cyberNomads commUNITY promo


Afrikanisches Viertel Afrika im Wedding Einweihung der Informations, und Gedenktafel

FR, 8. Juni 17 Uhr, Otawistraße / Ecke Müllerstraße

Afrika Wedding REMEMBERANCE Culture Afrikanisches Viertel WEDDING Erinnerungskultur Afrika Deutschland Black Berlin Postkolonial Dekolonial

Afrika Wedding REMEMBERANCE Culture Afrikanisches Viertel WEDDING Erinnerungskultur Afrika Deutschland Black Berlin Postkolonial Dekolonial

Für ein Neues Afrikabild – Langsame Paradigmenwechsel/ Für eine Neue Erinnerungskultur

Im „Afrikanischen Viertel“ errichtet der Bezirk Berlin-Mitte eine Informations- und Gedenkstele.

Carl Hagenbeck plante vor dem Ersten Weltkrieg für den heutigen Volkspark Rehberge eine – seinem Hamburger Tierpark ähnliche – Anlage, in der er unter anderem Tiere aus den damaligen deutschen Kolonien auf dem afrikanischen Kontinent präsentieren wollte. Der Krieg verhinderte diese Pläne, aber die Straßennamen waren bereits vergeben, sodass sie bis heute existieren.

Kontroversen gibt es bis heute um die Namensgebung, beispielsweise um den Namen des Dauerkleingartenvereins Togo e. V. (Kurzform: Dauerkolonie Togo e.V.).

Die Verherrlichung der kolonialen Vergangenheit Deutschlands wird von Kritikern als diskriminerendes bis rassistiches Kolonial-Relikt gewertet. Afrikaner_innen und Schwarze Deutsche beklagen die immerwährende Einschreibung des kolonialen Gedankegutes in die Köpfe der Bewohner_innen. Sprache ist Handlung. Weiterlesen

Bündnis Demokratie und Toleranz Preisverleihung AFROTAK TV cyberNomads Best Media Award @ Rote Rathaus Berlin Award Reception with the Mayor Klaus Wowereit of the City of Berlin 6th of May 2009 Stiftung Demokratie und Toleranz


AFROTAK cyberNomads @ Rote Rathaus Berlin Award Reception with the Mayor Klaus Wowereit of the City of Berlin

AFROTAK cyberNomads @ Rote Rathaus Berlin Award Reception with the Mayor Klaus Wowereit of the City of Berlin

Preisverleihung „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2008 in Berlin

Am Mittwoch, den 06. Mai 2009, um 16.00 Uhr, werden sechzehn Projekte aus Berlin als Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz 2007/2008″ geehrt.

Das von den Bundesministerien des Innern und der Justiz im Jahr 2000 gegründete bundesweite „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)” wählt jedes Jahr im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz” Initiativen und Projekte für vorbildliches, nachahmenswertes zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz als Preisträger aus. Die Preise sind mit 1.000 bis 5.000 EUR dotiert.

Gemeinsam mit dem Regierenden Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit, und den Beiratsmitgliedern des BfDT Frau Prof. Dr. Maria Böhmer und Herrn Prof. Dr. Wolfgang Benz, wird Dr. Gregor Rosenthal, Geschäftsführer des BfDT, die Preisträger des Wettbewerbs aus den vergangenen beiden Jahren in einer öffentlichen Preisverleihung im Berliner Rathaus auszeichnen und würdigen. Im Anschluss an die Preisverleihung besteht die Möglichkeit, mit den Preisträgern sowie den Veranstaltern ins Gespräch zu kommen.

Die ausgezeichneten Projekte sind:

  • AFROTAK TV cyberNomads – Schwarze Deutsche Bildung Medien Kunst und Kultur Archiv
    Aktionsname: „cyberNomads” Multimedia-Initiative
  • Weiterlesen