Global Prayers THE SOUND OF GLOBAL PRAYERS Free Tickets Ade BANTU Big Daddy Fresh Charalambos Ganotis Brian Larkin Protek Special Agent Snypa AFROTAK TV cyberNomads commUNITYpromo AFRIKA DEUTSCHLAND Black History Month Berlin


Global Prayers THE SOUND OF GLOBAL PRAYERS Free Tickets Ade BANTU Big Daddy Fresh Charalambos Ganotis Brian Larkin Protek Special Agent Snypa

Win 8 FREE TICKETS – First 8 Contacts Win ! Black history Month Berlin commUNITYpromo –

The Sounds of Global Prayers
Saturday | 10 p.m. – 12 midnight | Exhibition Hall
Lecture, Live Hip-Hop, Presentations

with
Adé Bantu (Musician, Lagos)
Big Daddy Fresh (MC, Kano)
Charalambos Ganotis (Musician, Hamburg)
Brian Larkin (Anthropologist, New York)
Martijn Oosterbaan (Anthropologist, Utrecht)
Protek and Special Ag ent Snypa (MCs, Lagos) Weiterlesen

Zeugen des deutschen Voelkermordes Namibia Zeugen Völkermord Namibia Wittnesses of German Genocid in Namibia MEET Members of German Parliament organised by Black & White German NGO´s AFROTAK TV cyberNomads Afrika Diaspora Promotion Afrika Deutschland Berlin


Zeugen des deutschen Voelkermordes Namibia Zeugen des Deutschen Voelkermords Namibia Witnesses of German Genocid  Namibia AFROTAK TV cyberNomads Afrika Diaspora Promotion WATCH INTERVIEW WITH ISRAEL KAUNATJIKE Afrika Deutschland Berlin -

Zeugen des deutschen Voelkermordes Namibia Zeugen des Deutschen Voelkermords Namibia Witnesses of German Genocid Namibia AFROTAK TV cyberNomads Afrika Diaspora Promotion WATCH INTERVIEW WITH ISRAEL KAUNATJIKE Afrika Deutschland Berlin –

Zeugen des deutschen Völkermords – WITNESSES OF GERMAN GENOCIDE Zeugen des deutschen Völkermords
Podiumsdiskussion aus Anlass der Rückführung menschlicher Gebeine aus der Charité nach Namibia

Von 1904-1908 führten deutsche Truppen einen grausamen Vernichtungskrieg gegen die Herero, Nama und Damara, um den antikolonialen Widerstand im damaligen „Deutsch-Südwestafrika“ (heute: Republik Namibia) zu brechen. Unzählige Gebeine von Opfern des Völkermordes und der Konzentrationslager, welche die deutschen Truppen vor Ort errichteten, wurden zu rassistischen „Forschungszwecken“ nach Deutschland verschickt. Weiterlesen

Brothers Keepers 2010 Brothers Keepers Haus der Kulturen der Welt INTERDEPENDENCE Conference Black Music Promo AFROTAK TV cyberNomads Schwarzes Deutsches Medien Archiv Afrika Deutschland


 

Brothers Keepers 2010 Brothers Keepers Haus der Kulturen der Welt INTERDEPENDENCE Conference Black Music Promo AFROTAK TV cyberNomads Schwarzes Deutsches Medien Archiv Afrika Deutschland 2

Brothers Keepers 2010 Brothers Keepers Haus der Kulturen der Welt INTERDEPENDENCE Conference Black Music Promo AFROTAK TV cyberNomads Schwarzes Deutsches Medien Archiv Afrika Deutschland 2

 

Interdependence Day 2010: SustainAbility @ HKW


Fr 10.09.2010 | 09:00 h | Eintritt frei 

Die Ereignisse des 11. September 2001 waren „Auslöser“, die weltweiten, wechselseitigen Abhängigkeiten und Herausforderungen des Zusammenlebens in den Blick zu nehmen. Auf Initiative von Benjamin Barber ist 2003 mit dem Interdependence Day ein internationales Forum entstanden, das dieses Jahr unter dem Motto „SustainAbility“ erstmals in Berlin stattfindet. Weiterlesen

AFROTAK promotes African Screens im Haus der Kulturen der Welt Schwarze Filme Deutschland


afrotakcybernomads-presents African Screens HKW Haus der Kulturen der Welt

afrotakcybernomads-presents African Screens HKW Haus der Kulturen der Welt

AFRICAN SCREENS – Neues Kino aus Afrika. Vom 9. Oktober bis zum 9. November 2008 bietet das Filmfestival AFRICAN SCREENS – Neues Kino aus Afrika einen Überblick über das zeitgenössische afrikanische Kino mit mehr als 40 Spielfilmen, Dokumentationen und Kurzfilmen. Die Festival-Eröffnung am 9. Oktober wird in Anwesenheit von Bundespräsident Horst Köhler gefeiert. In den 1960er Jahren beschrieben vor allem die Bücher von Chinua Achebe oder Wole Soyinka die Hoffnungen, die sich mit Entkolonialisierung und Unabhängigkeit verbanden. Heute sind es die Filmemacher Afrikas, die sich mit postkolonialen Machtverhältnissen und den Sehnsüchten der Menschen auseinandersetzen. Faszinierend an den neuen afrikanischen Filmlandschaften ist nicht zuletzt, dass in ihnen Afrikaner aller Länder zu Wort kommen und sich an Filmöffentlichkeiten weltweit wenden. Sie erschließen globale Themen aus den verschiedensten, zum Teil sehr persönlichen Blickwinkeln – etwa das Ende der nationalistischen Utopie in Afrika, aber auch die Überwindung des sprichwörtlichen Afro-Pessimismus.