People of Colour Literatur Deutschland TAUSEND WORTE TIEF Freitext Phillip Khabo Köpsell Die AKte James Knopf TAUSEND WORTE TIEF Stephsoul Sam Sizzle MixedEmotion Kurator DENIZ UTLU Werkstatt der Kulturen AFROTAK TV cyberNomads African Black COMMUNITY Promo People of Colour Afrika LITERATUR Die Akte James Knopf Afrodeutsche Wort- und Streitkunst Deutschland Rassismus Afrika Black Berlin Diaspora


Phillip Khabo Köpsel AKte James Knopf TAUSEND WORTE TIEF Stephsoul Sam Sizzle MixedEmotion Kurator DENIZ UTLU Werkstatt der Kulturen AFROTAK TV cyberNomads COMMUNITY Promo People of Colour TAUSEND WORTE TIEF

Phillip Khabo Köpsel AKte James Knopf TAUSEND WORTE TIEF Stephsoul Sam Sizzle MixedEmotion Kurator DENIZ UTLU Werkstatt der Kulturen AFROTAK TV cyberNomads COMMUNITY Promo People of Colour TAUSEND WORTE TIEF

Philipp Khabo Köpsell
Die Akte James Knopf
Afrodeutsche Wort- und Streitkunst
Insurrection Notes Vol. 1

Die Akte James Knopf ist eine poetische Verhandlung afrodeutscher kultureller Identität. Wurden Schwarze Deutsche in den 80er Jahren noch als Exoten und Ausländer im eigenen Land angesehen, so sind sie im neuen Jahrtausend Deutsche mit Fußnote des Migrationshintergrunds. In einem Land, welches sich lange Zeit als homogen-weiß und christlich verstand, müssen „abweichende“ Identitäten ständig neu und radikal verhandelt werden. Die Akte James Knopf ist Verhandlung und Abrechnung zugleich. Weiterlesen

Advertisements

Rassismus und Sprache Afrika Deutschland Berlin Black German Media Watch Afro Deutsch AFROTAK cyberNomads Spoken Word Video Racism


Black German Media Watch Berlin Racism and Language Rassismus und Sprache Black Atlantic Afro Deutsch AFROTAK cyberNomads Schwarze Deutsche Migration Mothership Ultra Diversity Refugees

Black German Media Watch Berlin Racism and Language Rassismus und Sprache Black Atlantic Afro Deutsch AFROTAK cyberNomads Schwarze Deutsche Migration Mothership Ultra Diversity Refugees

Sprache codiert die Heimat des kulturellen Grunds der beheimatet wird. In einer globalisierten Welt wirkt das „Inselsyndrom“ der auf die deutschsprachigen Länder beschränkten Kulturnation und seiner Mythen anachronistich. Weiterlesen