AFROTAK TV cyberNomads – The Black German Data Bank, Network, Media Channel & Education Archive Afrika Germany RELAUNCH @ AFROTAK.com


 

AFROTAK-TV-cyberNomads-reLaunch-SMALL

 

Check our new Look @ AFROTAK.com AFROTAK TV cyberNomads The Black German Media Culture Lifestyle Art & Academia Archive – Serving the African Diaspora Since 2001 …
Die Adresse hat sich nicht geändert, aber wir machen nun in neuem Look weiter … @ AFROTAK.com

AFROTAK TV cyberNomads
The Black German Data Bank, Network,
Media Channel & Education Archive Afrika Germany

Praesident_in
Princess Adetoun Küppers-Adebisi 0178458 64 30
Lecturer Black German Media, Literature & Culture
@Humboldt Universitaet Berlin | Zentrum TransGender Studies (ZtG)

 

CONTACT

AFROTAK TV cyberNomads

c/o Kunsthaus KuLe
Dipl.-Wirt.Ing. Princess Adetoun Küppers-Adebisi

August Str 10 / Berlin 10117

Germany

 

E-Mail: AFROTAK@cyberNomads.de
Web: www.AFROTAK.com

 

Wikipedia: de.wikipedia.org/wiki/Afrotak_TV_cyberNomads

Facebook: www.facebook.com/AFROTAKTVcyberNomads
twitter: www.twitter.com/AFROTAKTVcbN

 

Thank _You_@Sortiris😉

Schwarz Gemacht Win 3 Free Theatre Tickets AFROTAK commUNITY promo What is identity? What makes us who we are? Who has the right to define us?


Schwarz Gemacht AFROTAK TV cyberNomads Afrika Theater Berlin

Schwarz Gemacht AFROTAK TV cyberNomads Afrika Theater Berlin

Set in 1938 Berlin and drawing heavily upon history, the play imagines a story that examines universal questions of self and citizenship primarily through the eyes of a patriotic Afrodeutscher(Afro-German) actor. Proud to serve his country, he appears in propaganda films calling for the return of Germany’s former African colonies. An encounter with an African-American musician and activist leads to hard questions about the treatment of people of color both in Germany and in the United States of America.

Written by Alexander Thomas, directed by Daniel Brunet

With Sadiq Bey, Ernest Allan Hausmann, Peter Priegann, Miriam Anna Schroetter and Kerstin Schweers

Foyer Exhibition and Production Dramaturgy by Aline Benecke | Set Design by David L. Arsenault | Lighting Design and Production Management by Christian Maith | Costume Design by Tamar Ginati | Sound Design, Composition and Piano Accompaniment by Natalia Lincoln | Video Design by Noam Gorbat | Assistant Direction by Joseph Wegmann | Design Assistance by Matthew Peach |

The production of Schwarz gemacht features an exhibition in our foyer exploring the historical themes of the play.

Post-performance discussions with the artistic team and cast will be offered on Friday, April 17 and Friday, April 24.

 

Moellner Rede im Exil – Speech of Moelln in Exile – Adetoun Kueppers-Adebisi – In Memoriam der Opfer des Rassismus in Deutschland In Memoriam Victims of Racism Germany


Moellner Rede im Exil Adetoun Kueppers-Adebisi

Moellner Rede im Exil Adetoun Kueppers-Adebisi

I thank you very much for your presence.
All of You feel very, very sincerely and warmly welcomed.
I particularily welcome the presence of family Arslan.

The title of my speech today is
Speech of Mölln in Exile.

Today in 2014, the white Germany celebrates 25 years of the fall of the Berlin Wall
For us – with a migration background – there is hardly any reason to celebrate.

We today commemorate the 22nd anniversary of the racist arson attack of Moelln
and we remember the victims.

Therefore, I would like to begin my speech with a minute of silence for the victims.

M I N U T E   O F   S I L E N C E

Yeliz Arslan, 10 Years R.I.P.
Ayse Yilmay, 14 Years R.I.P.
Bahide Arslan, 51 Years R.I.P.

More members of the Arslan family were seriously injured.
Already earlier, nine people of Turkish origin were heavily injured in an attack in the Ratzeburger Street.

Weiterlesen

FLÜCHTLINGE IN DEUTSCHLAND – 20 JAHRE WIDERSTAND Geburtstag The Voice Refugee Forum Kommt nach Jena Oktober 01 to 05 2014


Anlässlich des 20. Jahrestages von “The VOICE Refugee Forum”werden wir von Mittwoch, dem 1. Oktober bis Sonntag, den 5. Oktober in Jena 5 Tage lang soziokulturelle und politische Veranstaltungen organisieren.
Einmal mehr werden wir die unveräußerlichen Menschenrechte auf Bewegungs- und Niederlassungsfreiheit sowie die Bedeutung von fortgesetzter Selbstorganisation von Flüchtlingen thematisieren, indem wir unsere Kriminalisierung durch staatliche Verfolgung identifizieren und entlarven: Der Schwerpunkt hierbei wird auf die Analyse und Beschreibung von Abschiebungen als Verbrechen und die strukturelle Grausamkeit von
Abschiebeknästen gelegt werden.

Come-to-Jena-The-Voice-20-Year-Refugge-Struggle-Celebration Fluechtlinge Deutschland

Come-to-Jena-The-Voice-20-Year-Refugge-Struggle-Celebration Fluechtlinge Deutschland

Gegründet 1994 in Thüringen/Deutschland wollen wir, The VOICE Refugee Forum Euch einladen, gemeinsam mit uns den 20sten Jahrestag unserer Selbst-Organisation von Flüchtlingen zu feiern. Diese Einladung ist
ein Aufruf zur Solidarität mit politischem Aktivismus von unten in unseren Kämpfen innerhalb Deutschlands und darüber hinaus. Der Jahrestag wird ausschließlich von internen und unabhängigen Spenden finanziert, um die Autonomie unseres Widerstandes zu gewährleisten.

Weiterlesen

African Union African Diaspora Germany |Founding Board Vice-President Adetoun Kueppers-Adebisi (Gruendungs-Vorstand) – is interviewed at African Diaspora African Union Meeting at the South African Embassy 2014 by Afrobiz Germany


African Union African Diaspora Germany Founding Board Vice President Adetoun Kueppers-Adebisi (Gruendungs-Vorstand) is interviewed at African Diaspora African Union Meeting at the South African Embassy 2014 by Afrobiz Germany

Deutschland Black Berlin African-Union-African-Diaspora-Adetoun-Kueppers-Adebisi-Interview Germany

Deutschland Black Berlin African-Union-African-Diaspora-Adetoun-Kueppers-Adebisi-Interview Germany

Die Vize-Praesident_in des Gruendungsvorstandes der African Union African Diaspora 6. Region Deutschland im Interview mit Afrobiz Germany auf der Konferenz in der Suedafrikanischen Botschaft Berlin 2014

DaMIGRA Bundesweiter Migrantinnen Kongress Koeln 2014 Black and POC Woman Power Germany Dachverband der Migrantinnenorganisationen


DaMIGRA Bundesweiter Migrantinnen Kongress Koeln 2014 AFROTAK cyberNomads presents Black and POC Woman Power Germany – Dachverband der Migrantinnen  Organisationen

DaMIGRA Bundesweiter Migrantinnen Kongress Koeln 2014 AFROTAK cyberNomads presents Black and POC Woman Power Germany

 

Konferenz des
Dachverbandes der Migrantinnenorganisationen
„Migrantinnenorganisationen – ein Raum für Empowerment“

Am 27. und 28. September 2014 findet die Konferenz „Migrantinnenorganisationen – ein Raum für Empowerment“ in Köln statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Gründung des ersten bundesweiten und herkunftsunabhängigen Dachverbandes der Migrantinnenorganisationen, DaMigra. Der Dachverband der Migrantinnenorganisationen wird für die rechtliche, politische und gesellschaftliche Gleichstellung von Migrantinnen und ihrer Organisationen eintreten. Für Politik, Medien und Öffentlichkeit wird er zudem als Ansprechpartner in Bezug auf migrations- und frauenspezifische Belange fungieren. Migrantinnenorganisationen in Deutschland sind heterogen und in diversen Bereichen aktiv. Dennoch haben sie alle ein gemeinsames Ziel: Die gleichberechtigte Teilhabe von Migrantinnen in Deutschland. Als Dachverband der Migrantinnenorganisationen verfolgen wir als oberste Priorität, Menschen- und Bürgerrechte für Migrantinnen durchzusetzen. Das Rahmenprogramm wird den Teilnehmerinnen darüber hinaus Raum zu spannenden politischen Diskussionen, Austausch und Vernetzung bieten.

PROGRAMM

Weiterlesen

Afrika Film Festival Beyond Europe Cologne Jenseits von Europa XIII Koeln – AFROTAK TV cyberNomads presents Good Projects


Afrika Film Festival Beyond Europe Cologne Jenseits von Europa XIII Koeln – AFROTAK TV cyberNomads presentiert Gute Projekte

2014-Afrika-Film-Festival-Jenseits-von-Europa

 

Die Grundlage: 20 Jahre Afrika Film Arbeit in Köln

FilmInitiativ hat seit 1992 bei Festivals und themen- bzw. länderspezifischen Veranstaltungsreihen 500 Filme sowie 100 Filmschaffende aus 30 Ländern des afrikanischen Kontinents in Köln vorgestellt (viele davon wurden auch an VeranstalterInnen in anderen Städten weiter vermittelt).
Damit wurde ein umfassender Überblick über die ersten 50 Jahre afrikanischer Kinematografie seit der Unabhängigkeit geboten sowie über die zeitgenössische Filmkunst des Kontinents.
Die dabei gesammelten Informationen zu Filmen und RegisseurInnen sollen bis Mitte 2015 komplett in die Datenbank eingespeist und auf dieser Internetseite abrufbar sein, soweit möglich und finanzierbar auch in Englisch und Französisch.

Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 716 Followern an